Hundefutter im Test: „Qualität bedeutet auch Verzicht“

defu Nassfutter kommt direkt von Bio-Bauern

Gutes Hundefutter soll in meinen Augen nicht nur gesund, hochwertig und möglichst natürlich sein, es soll auch aus verantwortungsvollen Quellen stammen, seinen Ursprung also in artgerechter Tierhaltung haben. Defu, eine hessische Bio-Futtermarke, macht sich genau das zum Ziel: Sowohl das Fleisch als auch das Getreide, Obst und Gemüse, das später in den Dosen, Säcken und Sachets landet, kommt direkt von Bio-Landwirten, die in einem autarken Hofkreislauf agieren. Aus ihren eigenen Erzeugnissen produzieren sie das Futter für Hunde und Katzen, aber auch für ihre Hühner, Gänse, Wachteln, Ziegen oder Schafe.

Hundefutter im Test: Shila und Fasa beim Dosencheck

Dem Besucher der Webseite von defu Tierfutter lächeln drei Landwirte entgegen. Es ist kein Marketing-Gag und kein auf einen idyllischen Bauernhof getrimmtes Shooting-Set: Die Hundemahlzeiten mit dem orange-grünen Logo kommen in der Tat direkt von Bio-Bauern, die im Kreis einer Erzeugergemeinschaft organisiert sind. Unter den Dosen mit Nassfutter kann der Hundehalter zwischen Rind, Truthahn und Huhn wählen, das Trockenfutter kommt vom Geflügel und ist in drei verschiedenen Varianten zu haben: für Welpen, Erwachsene und Senioren. Für den Hunger zwischendurch hält defu Kauartikel, Fleisch-Snacks und Hundekekse bereit.

mehr lesen

Hundekotbeutel unter der Lupe

Gassitüten für jeden Geschmack: Von Polyethylen über Recycling bis zum Bio-Plastik

Neben dem ästhetischen und gesundheitlichen Aspekt haben Hundehäufchen und ihre transportsichere Verpackung eine ökologische Bedeutung, gerade angesichts der Plastikflut, die die Umwelt verpestet. Ein Kotbeutel soll in meinen Augen also nicht nur den Inhalt sicher verschließen und auch eine längere Strecke bis zum nächsten Mülleimer überleben. Er darf vor allem nicht zum Umweltsünder werden.

Hundekotbeutel in der Landschaft
Hundekotbeutel gehören nicht in die Natur
mehr lesen 0 Kommentare

"Grüner Hund" und "Grüne Katze"

Wie kam ich auf die Idee, Handbücher für nachhaltiges Haustierleben zu schreiben?

Die Idee von "Grüner Hund" und "Grüne Katze" ist das Ergebnis meiner Leidenschaft fürs Schreiben, der Liebe für Haustiere und dem Engagement für die Umwelt. Was könnte man Anderes erwarten, wenn sich ein Schreibling und Hundefreak wie ich in den Kopf setzt, die Hunde- und Katzenwelt zu verbessern?

Grüner Hund und Grüne Katze - die beiden Cover der geplanten Bücher für nachhaltiges Haustierleben
Vom Hundezubehör zum Hundebuch
mehr lesen 1 Kommentare

Die perfekte Gassitasche

Die perfekte Gassitasche gibt es nicht. Das heißt: Sie gibt es noch nicht. Ich bin aber fest entschlossen, eine solche zu kreieren. Wenn man meine Ideen mit denen der Hunde-Community zusammenbringt, muss das auch ein erreichbares Ziel sein. Zumal der Prototyp einer solchen Gassitasche schon existiert…

Gassitasche SECOND HOUND
Prototyp der perfekten Gassitasche

Unterschiedliche Online-Shops mit Hundezubehör bieten mehr oder weniger gute Ansätze einer geeigneten Gassitasche. Meist gibt es Taschen sportlicher Art mit verstellbarem Gurt und vielen Fächern oder aber etwas elegantere Varianten mit Stickereien und Mustern. Doch das perfekte Modell für unterschiedliche Jahreszeiten und variierende Anforderungen der Hundehalter habe ich noch nicht gefunden. Auch entsprechen die im Handel erhältlichen Gassitaschen nicht den ökologischen Ansprüchen, die mir persönlich ganz wichtig sind. Also nichts wie ran – eine perfekte Gassitasche muss her!

mehr lesen 0 Kommentare

Öko Hundespielzeug im Test

Spielzeug von Planet Dog durch Hund und Mensch getestet

Gutes Öko-Hundespielzeug muss aus meiner Sicht zwei wichtige Qualitätskriterien erfüllen:
1. Es darf dem Hund und der Umwelt keinen Schaden zufügen. 2. Es muss robust sein.
Ob Hundeball, Kong oder Frisbee – umweltfreundliches Spielzeug muss Einiges an Beißkraft und Ausdauer der kauwütigen Hunde aushalten. Unter diesen Gesichtspunkten habe ich das ökologische Hundespielzeug von Planet Dog getestet. Im Test: Der Woof-Ball und die Erdbeere.

Öko Hundespielzeug im Test: Planet Dog
Öko Hundespielzeug von Planet Dog m Härtetest: Shila bearbeitet ihre Erdbeere
mehr lesen 0 Kommentare

House of Dogs: Berlins neue Hundemesse

„House of Dogs“, die neue Berliner Hundemesse ist nach zwei ereignisreichen Tagen am Sonntagabend, den 12. Juni zu Ende gegangen. Mit 110 Ausstellern auf zwei Stockwerken, etwa 50 Fachvorträgen und der Wahl zum charmantesten Mischling der Hauptstadt hat das Hunde-Event ein spannendes Rahmenprogramm und eine hochwertige Verkaufsplattform geboten. Die Premiere von „House of Dogs“ war durchaus gelungen.

Hundeleinen Hundemesse Berlin
Hundeleinen bei der House of Dogs

Zwischen rosa Dosen und Rinderragout im Glas

mehr lesen 0 Kommentare

Hundefutter-Test: Ist bio wirklich besser?

Das Münchner Unternehmen „Wildsterne“ hat mir angeboten, sein Bio-Nassfutter zu testen. Meine Hunde haben den Geschmackstest von Bio Rind, Bio Huhn und Bio Pute bereitwillig übernommen, ich habe die Zusammensetzung der Hundenahrung unter die Lupe genommen.

Das Leben ist schon ungerecht: Meine zwei verfressenen Hunde dürfen das Bio-Hundefutter der Münchner Marke „Wildsterne“ genüsslich testen – mir bleibt die Recherche und das Schreiben. Nicht, dass ich nun lieber das Dosenfutter auslöffeln würde. Eine etwas ausgewogenere Aufgabenverteilung zwischen Hund und Halter fände ich aber auf Dauer sicherlich besser. Mindestens einkaufen gehen könnten die Hunde doch selbst. Oder die Einkaufstüten schleppen. Meinetwegen.

mehr lesen 0 Kommentare

Bio Hundespielzeug im Test

BecoPets unter der Lupe: Robustes Hundespielzeug?

Becothings Becopets Hundeball im Test
Der hohle Hundeball von Becopets zwischen Fasas Zähnen

Zusammen mit meinen beiden Produkttesterinnen Shila und Fasa habe ich das Bio Hundespielzeug von Becopets getestet. Ich wollte wissen, ob die britische Marke, die ihr Hundezubehör als „natürliches Hundespielzeug“ bewirbt, ebenfalls das Prädikat „robustes Hundespielzeug“ verdient.

mehr lesen 0 Kommentare

Regenschirm reparieren oder Hundemantel nähen?

Regenschirm reparieren? So abwegig ist das nicht. Eine Schirmreparatur ist durchaus möglich, auch wenn in der Regel relativ teuer bzw. teurer als einen neuen Regenschutz zu kaufen. Leider landen die meisten unbrauchbaren Regenschirme zu schnell und unnötig im Müll. Dabei gehört ein kaputter Regenschirm eindeutig nicht in den Müll!

SECOND HOUND hat eine Lösung für alle umweltbewussten Menschen, die ihre Regenschirme nicht wegwerfen wollen: Aus ausrangierten – oder ungeliebten – Schirmen zaubern wir wunderschönes und praktisches Hundezubehör! Mit dem dünnen, flexiblen und vor allem wasserabweisenden Stoff lassen sich nämlich coole Futterbeutel oder Hundemäntel nähen.

mehr lesen 0 Kommentare

Upcycling im Blut

Wiederverwertung, das Familiending

Recycling und Upcycling haben heute ihre Öko-Nische längst verlassen und den frugalen Jutesack-Charme abgelegt. Ganz sicher sind sie kein Hype mehr und auch kein Hirngespinst fanatischer Umweltschützer. Sowohl recycelte Produkte als auch Upcycling-Design überzeugen mit hoher Qualität, ethischem Hintergrund und stylischer Ausführung. Was mir aber erst vor kurzem klar geworden ist: Wiederverwertung liegt bei mir in der Familie. Ist Upcycling denn ansteckend oder gar angeboren?

Verwertung statt Verschwendung - Futterbeutel für Hunde
Verwertung statt Verschwendung: Die Futterbeutel entstanden aus robuster Jeanshose, tollem Reststoff und Regenschirm.
mehr lesen 0 Kommentare