Hundekotbeutel aus Papier

Biologisch abbaubare Hundekotbeutel mit Mehrwert

Hundekotbeutel aus Papier | PooPick

Hundekotbeutel aus Papier? Ja, aber mit Mehrwert! Die Idee, Hundetüten aus Pappe zu fertigen, ist an sich nicht neu. Das Produkt der jungen Hannoverschen Firma PooPick bietet aber viel mehr als eine ökologische Alternative zum Plastik. Der PooPick besteht zu 70% aus recycelter Pappe (FSC 70-Mix zertifiziert) und zu 30% aus Resten der Möbelindustrie - die robuste Ergänzung verleiht ihm die nötige Festigkeit. Somit ist der PooPick komplett kompostierbar und hat keinen einzigen Baum auf dem Gewissen. Die dezente Farbe in Naturton ist wasserlöslich und umweltunbedenklich. Mit jedem Hundekotbeutel von PooPick - wobei "Beutel" für die besondere Form eigentlich nicht zutrifft, hilfst Du die Plastikflut zu reduzieren und leistest so einen wichtigen ökologischen Beitrag.

Doch der PooPick kann noch mehr! Dank seiner speziellen Konstruktion kannst Du den Hundkot berührungsfrei aufnehmen und sicher verschließen. Der Versandkarton ist ein Multitalent und verwandelt sich mit wenigen Griffen in einen Hundekotbeutelspender für die enthaltenen 25 Kartönchen. So landet die Verpackung nicht gleich im Müll, sondern bekommt eine sinnvolle Aufgabe als Wandspender für die Kottüten.

Die PooPicks werden nachhaltig in Deutschland produziert: in Rheinland-Pfalz gedruckt und in nordrhein-westfällischen Werkstätten für Menschen mit Behinderung in Handarbeit zusammengefaltet

  • 25 Beutel im Karton
  • berührungsfreie Aufnahme von Hundekot
  • Karton als Hundekotbeutelspender für die Wand
  • in zwei Größen erhältlich: für Hunde unter und über 25 kg
  • in Behindertenwerkstätten gefaltet
  • 70% Altpapier, 30% Reste von Möbelindustrie
  • mit wasserlöslicher Farbe bedruckt
  • Klebstoff aus Kartoffelstärke
Hundekottüten Poopick bis 25 kg

7,99 €

  • alles gut, die Ware ist noch da
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Noch Fragen? So funktioniert der PooPick!


FSC-70-Mix: Die Zertifizierung bedeutet, dass bei der Produktion sowohl Materialien aus FSC-zertifizierten Wäldern und/oder Recyclingmaterial als auch Material aus kontrollierten Quellen verwendet wurden. Das FSC-zertifizierte oder Recycling-Material wird dabei zu mindestens 70% eingesetzt. Über die im Kennzeichen enthaltene Lizenznummer lässt sich in der Datenbank nachprüfen, welches zertifizierte Unternehmen hinter dem Produkt steckt.